Herzliche Einladung
zu den Veranstaltungen der Literaturhandlung

 

Leon de WinterGeronimo
„Geronimo“ lautete das Codewort, das die Männer vom Seals Team 6 durchgeben sollten, wenn sie Osama bin Laden gefunden hatten. Doch ist die spektakuläre Jagd nach dem meistgesuchten Mann der Welt wirklich so verlaufen, wie man uns glauben macht? Leon de Winter hat eine geheime Hintergrundgeschichte dazu erfunden, die verblüffend real klingt.
Darüberhinaus ist „Geronimo“ (Diogenes) die Geschichte von Apana, einem afghanischen Mädchen, das eine Passion für die "Goldberg-Variationen“ von Bach entwickelt, und die Geschichte von Jabbar, einem pakistanischen Jungen, dessen kostbarster Besitz ein alter Küchenschemel ist. Ein atemberaubender Roman über geniale Heldentaten und tragisches Scheitern, über die Vollkommenheit der Musik und die Unvollkommenheit der Welt, über Liebe und Verlust.
Leon de Winter stellt seinen neuen Roman vor am

Dienstag, den 20. September 2016, 19.30 Uhr, Jüdisches Museum, Lindenstr. 9-14.
In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum.
Diese Veranstaltung wird gefördert von: Flandern & die Niederlande Ehrengastland der Frankfurter Buchmesse 2016.


 
Saul FriedländerWohin die Erinnerung führt
Mein Leben

Saul Friedländer ist noch ein halbes Kind, als der Zweite Weltkrieg zu Ende geht. Sanft und in einer wunderschönen Sprache erzählt der große Historiker des Holocaust von seinem Leben danach, das reich ist an Erfahrungen und Begegnungen, aber das Leben eines Entwurzelten bleibt. „Wohin die Erinnerung führt“ ist das großartige Zeugnis einer Epoche und gewährt zugleich ungewöhnlich offen Einblick in die fragilen Gefühlswelten eines Überlebenden.
Saul Friedländer kommt zu uns am

Dienstag, den 27. September 2016, 19.30 Uhr, Jüdisches Museum, Lindenstr. 9-14.
Für die Lesung des deutschen Textes konnten wir den Schauspieler Ulrich Matthes gewinnen.


 


Karten ab sofort nur in der Literaturhandlung, Tel. 88 24 250.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Zurück

LITERATUR ZUM JUDENTUM JOACHIMSTALER STR. 13 D-10719 BERLIN TELEFON 030/88 24 250 FAX 030/88 54 713